Im Jahr 2021 planen wir unseren 3. Wurf mit der im Zweitbesitz befindlichen chocolate Hündin“FRAYA VOM KASTELL STEGRAIFEPACH“ (Cookie) aus unserer Arbeitsverpaarung mit dem englischen Deckrüden „Killyrudden Surefoot of Flypatch“ und unserer „Karalenstar Leia“.

Es wird ihr 1. Wurf werden und der dafür sorgfältig ausgesuchte Deckrüde „TARNEDGE OCEAN BLUE“ – (Sherlock) steht in Deutschland (Kiel). Es ist ein junger Rüde, der erstmalig für eine Deckung ausgesucht wurde. Er entstammt der englischen Zuchtstätte „Tarnedge“ von Mrs. Eden Parish – einer sehr bekannten Züchterin in England , die ebenfalls – so wie wir – die braune Arbeitslinie in ihrer Zucht verfolgt. Er wird von der Besitzerin Frau Borowy (der wir sehr herzlich für die Zusage danken) auch jagdlich geführt.

Jutta und ich freuen uns schon sehr auf diese Verpaarung und starten damit in die nächste Generation von braunen Arbeitslabis in unserer Zuchtstätte!

Die Planung sieht vor, das „Cookie“ im September/Oktober 2021 eingedeckt wird und demzufolge diese Welpen im Ende Jänner/Anfang Februar an unsere Interessenten abgegeben werden können.

Es sind bis zum heutigen Tag (01. März 2021) 11 Vorbestellungen bereits auf unserer  Vormerkliste eingetragen. Bei Interesse an einem Welpen aus dieser Verpaarung bitten wir Sie, sich mit uns telefonisch oder per E-Mail in Verbindung zu setzen.

Wir vergeben Welpen aus diesem Wurf bevorzugt an Welpenkäufer, die diese Hunde retrievergerecht ausbilden und führen werden. Dies bezieht sich natürlich nicht nur auf die jagdliche Arbeit, sondern ebenfalls auf Dummyarbeit, Nasenarbeit, und schließt auch Therapiehundearbeit mit ein!

Hier noch eine Kurzbeschreibung des Rüden aus der Anlagensichtung (2019):

Wir beenden die Prüfungssaison 2019… Sherlock Holmes alias Tarnedge Ocean Blue besteht letztes Wochenende die jagdliche Anlagensichtung mit Bravour und heute den Wesenstest. Fazit der Bewertung: „Insgesamt ein freundlicher sanfter Rüde, der mit großer Ausdauer auf dem Parcours seine Apportierfreude zeigt und sich in einer harmonischen Führer-Hund-Beziehung zeigt“.
Nächstes Jahr beginnt dann der Ernst des Lebens 🙂